Bist du noch immer der Meinung, du MUSST dich gesünder ernähren? Einfach mehr Obst und Gemüse essen? Was spricht dagegen? Es ist doch so einfach…

Was wäre, wenn ich dir in diesem Artikel näherbringe, dass der Ansatz “gesunde Ernährung” einfach BULLSH*T ist?

Warum funktioniert gesunde Ernährung bei vielen Menschen immer noch nicht, obwohl wir wissen, was wir eigentlich essen sollten, um gesund zu leben? Warum sind immer noch einige Leute übergewichtig und das Abnehmen gestaltet sich als schwierig? Auch Menschen, die sich einer Ernährungsberatung unterziehen, verfallen schon bald wieder den alten Gewohnheiten. Kann es sein, das gesunde Ernährung gar nicht funktioniert?

PODCAST-SHOWNOTES AUS DIESER FOLGE
MEIN GESCHENK AN DICH *werbung 
Hier geht's zum KOSTENLOSEN VIDEOKURS

ÜBER ROBERT SIEGERS UND SEINE GÄSTE
Hier geht's zu meinem Instagram (sehr aktiv)
Hier geht's zur Podcast-Website

WEITERE INFOS
Hier geht's zum Blog

ABONNIERE DEN PODCAST
Auf iTunes 
Auf Spotify
Auf TuneIn
Auf Stitcher
Auf YouTube

ÜBER DEN CHANGETHESYSTEM-PODCAST
Danke, dass du den Change the System Podcast unterstützt! 
Über eine Bewertung würde ich mich riesig freuen. :) 
Gemeinsam hinterfragen wir dein Ernährungssystem. 
Wie können wir Essverhalten durchschauen und verstehen? 
Was sind Gewohnheiten und wie können wir sie verändern? 
Mein Name ist Robert Siegers. Ich bin ausgebildeter 
Fitnesstrainer und Student der Humanernährung. 
Die im Intro und Outro genutzte Musik ist Apollo von Kyris.
Robert Siegers zeigt, weshalb gesunde Ernährung nicht funktioniert
Einfach nur Obst und Gemüse essen? Warum machen wir es dann nicht?

Die Definition einer gesunden Ernährung: Es gibt sie nicht

Die Bezeichnung “gesunde Ernährung” führt an sich bereits in die Irre. So etwas gibt es nämlich nicht. An sich ist jede Ernährung halt, was sie ist, nämlich schlichtweg Nahrungszufuhr. Was es jedoch gibt, ist eine gesundheitsfördernde Lebensweise. Teil einer gesundheitsfördernden Lebensweise kann eine gesundheitsfördernde Ernährung sein.

Die sieht dann auch so ähnlich aus, wie wir es überall lesen können: Ausreichend Obst und Gemüse, wenig Süßkram, ausreichend Wasser, kaum Alkohol und so weiter. Lebensmittel lassen sich ebenso wenig in “gesund” und “ungesund” einteilen. Ein super Interview hat der Dekan Peter Stehle aus meiner Uni dazu gegeben.

Es gibt bloß Nahrungsmittel, die liefern uns mehr Nährstoffe als andere. Wir brauchen einige Nährstoffe unbedingt, jedoch nur bis zu einem bestimmten Grad. Wenn wir uns sehr nährstoffreich ernähren, dann steht der Tafel Schokolade am Abend prinzipiell nichts mehr im Wege, insofern wir noch nicht alle Tageskalorien gegessen haben. Ach übrigens, Schokolade hat auch ein paar Nährstoffe, zumindest Spuren haha.

Und die gesundheitlichen Fachgesellschaften?

Selbst Fachgesellschaften der Ernährung wie die DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung), geben keine klaren Aussagen raus, wie eine gesunde Ernährung auszusehen hat. Der Begriff taucht nicht einmal im Repertoire auf. In Fachkreisen ist von einer “Vollwertigen Ernährung” die Rede. Zudem gibt es auch gängige Bezeichnungen wie “gesundheitsfördernde Ernährung”. Gesundheitsfördernd ist eine Ernährung dann, wenn dem Körper die notwendigen Nährstoffe in adäquater Menge zugeführt werden. Wer zu wenig oder auch zu viel von einem Nährstoff zuführt, ernährt sich ungünstig. Und ja, man kann auch zu viel von bestimmten Vitaminen und Mineralen zu sich nehmen! Durch Leber, die sehr reich an Vitamin A ist, kannst du tatsächlich eine Vitamin A Vergiftung davontragen… (Das gilt für sehr viele der uns bekannten Mikronährstoffe)

Tipps vom Ernährungswissenschaftler: Wir wissen meistens, dass wir uns “gesünder” ernähren sollten. Wo liegt also das Problem?

Nach dem Systemansatz von Robert Siegers ist unsere Ernährung nur ein kleiner Teil von einem viel größeren Konstrukt: Dem individuellen menschlichen System.

Das System ist die Art und Weise wie wir Leben. Dazu gehören neben den körperlichen Gegebenheiten wie der Genetik, unserer Hormonlage und dem Sport den wir treiben auch alle psychologischen Faktoren. Die psychologische Komponente ist nach diesem Ansatz sogar weitaus größer! Es wirken so viele Faktoren auf unsere Ernährung ein, dass wir nicht einfach mit den Fingern schnipsen können und plötzlich leben wir eine “gesunde” Ernährung.

Auf unser Essverhalten wirken Gewohnheiten, Emotionen, Stress, mentale Einstellungen, Verhaltensmuster und vieles mehr ein. All diese Dinge halten uns täglich von einer “gesunden Ernährung” ab, sodass wir lieber zur Pizza greifen, anstatt zur Gemüsebox. Greifen wir wie gewohnt jeden Abend am Fernseher zur Chipstüte, dann müssen wir diese Gewohnheit verändern. Um unser Essverhalten auf eine “gesunde Ernährung” umzustellen, müssen wir die Ernährung als ein Produkt all dieser Verhaltensweisen sehen.

Ernährung Systemansatz Robert Siegers
Die Ernährung ist Teil des Systems

So gelingt die Ernährungsumstellung hin zu einer “gesunden Ernährung” | #Change The System

Für die Menschen, die es auch mit Berater oder Ernährungsplan nicht auf Anhieb schaffen, ihre Ernährung zu optimieren gilt es, das eigene System zu verändern. Erst dann kann man eine ausgewogene Ernährungsweise samt Umstellung gezielt angehen.

Wir können nicht erwarten, dass wir mit den alten, über Jahren antrainierten Gewohnheiten, plötzlich einen super-gesunden Ernährungsplan umsetzen können, wenn wir es vorher auch nicht geschafft haben. Wir müssen zuerst völlig ehrlich zu uns selbst sein: Wie sieht unser System aus? Welche Essgewohnheiten führe ich täglich aus? Esse ich zwischendurch oder gehe ich in jeder Mittagspause zum nächsten Fastfoodladen? Wo sitzen meine Gewohnheitsschleifen, die mich von einer gesundheitsfördernden Lebensweise abhalten? Das ist es, was wir uns fragen müssen. Mehr zu Gewohnheitsschleifen erfährst du in Podcast-Folge 29.

Welche Rezepte kann ich bei einer gesundheitsfördernden Ernährung essen?

Ausgewogener Snackteller aus dem Ernährungsplan eines Klienten

Als Ernährungswissenschaftler kann ich dir eine Sache ganz besonders ans Herz legen: Iss ausgewogen. Ich gebe meinen Klienten stets nur Rezepte vor, die von Grund auf eine gute Ausgewogenheit besitzen. Das bedeutet, jede Mahlzeit muss vier Komponenten abdecken: Meist einen Großteil Kohlenhydrate, einen moderaten Anteil an Eiweiß und einen kleinen Anteil an Fett. Die vierte Komponente ist bei mir immer Obst oder Gemüse. Ganz wichtig, die Mahlzeiten dürfen auch Süßigkeiten enthalten. Die zählen dann zu den Kohlenhydraten. 😉

Ausgewogene Snackteller dürfen gerne mal Schokoriegel oder Fruchtgummi beinhalten. Anstatt zu zwischendurch zu

Süße Pfannkuchen sind ebenfalls ein tolles Rezept

snacken, würde ich Süßigkeiten immer zu den Mahlzeiten essen. Dadurch minimierst du die Häufigkeit des Anstiegs des Insulinspiegels über den Tag. So verbesserst du deine Fettverbrennung. 🙂

Pfannkuchen gehen bei mir und meinen Klienten auch immer! Statt normalem Weizenmehl empfehle ich gerne auch Buchweizen- oder Dinkelmehl. Diese Mehle sind leichter zu verdauen aufgrund des geringeren Glutengehaltes. Buchweizenmehl hat zudem alle essenziellen Aminosäuren, um als vollständiges Protein für den Menschen zu gelten! Beides wirklich leckere Alternativen zum normalen Weißmehl.

Und, Hunger bekommen? Ich biete dir an, dich mit einem von mir persönlich erstellen Ernährungsplan auf dem Weg zur “gesunden”, ausgewogenen Ernährung zu unterstützen. Schau mal rein. 🙂

Blueprint Ernährungsplan banner

Hilft mir eine “gesunde” Ernährung immer beim Abnehmen?

Beim Abnehmen kommt es nicht unbedingt darauf an, welche Lebensmittel du isst, sondern wie viele Kalorien zu dir führst.

Merke: Der wichtgiste Faktor beim Abnehmen ist die Energiebilanz.

Dabei gilt ganz grundsätzlich, isst du weniger Kalorien, als du verbrauchst, nimmst du ab, isst du mehr, als du verbrauchst, nimmst du zu. Wie gesagt spielt es in erster Linie keine Rolle, woher diese Energie jeweils stammt. Du kannst den ganzen Tag lang theoretisch nur Kekse essen und würdest trotzdem abnehmen. Zumindest vorerst. Den ganzen Tag Kekse zu essen ist leider nicht gesundheitsfördernd. Irgendwann fehlen dir nämlich einige Nährstoffe. Ab diesem Punkt wird es schwierig mit dem Abnehmen, denn der Körper beginnt seine Fettreserven zu schützen. Ab diesem Punkt solltest du spätestens anfangen ausgewogener zu essen. Trotzdem, in der Theorie nimmst du immer ab, wenn du weniger isst, als du verbrauchst.

Welche Bücher kannst du zum Thema “gesunde Ernährung” empfehlen?

Bevor ich angefangen habe Ernährungswissenschaften an der Universität zu studieren, habe ich viel zu dem Thema gelesen. Auch wenn ich mittlerweile weiß, dass man nicht einfach gelesenes Wissen sofort nachhaltig anwenden kann, gibt es viele Aspekte, die man über eine gesundheitsfördernde Lebensweise wissen kann.

All das Wissen darüber, welche Obst- und Gemüsesorten welche Vitamine und Vorteile bringen oder welche negativen Effekte verarbeitete, salz- und fettreiche Nahrungsmittel haben, ist nur anwendbar, wenn man versteht, wie man seine Essgewohnheiten optimieren kann.

Zum Thema “gesunde Ernährung” kann ich dir aus dem Wissensbereich das Buch “How Not To Die” von Micheal Greger ans Herz legen. In diesem schildert er die gesundheitsfördernden Eigenschaften von zahlreichen pflanzlichen Lebensmitteln. Besonders großen Wert wird auf die Krankheitsvorbeugung gelegt.

Wenn wir von Umsetzung von Essgewohnheiten sprechen, solltest du verstehen was Gewohnheiten sind und wie du Gewohnheitsschleifen für deine Ernährungsumstellung hin zu einer gesunden Ernährung nutzen kannst. Bezüglich dieses Themas kann ich dir das Buch “Die Macht der Gewohnheit” von Charles Duhigg empfehlen.

Beide Bücher zusammen ermöglichen wirklich einen großen Mehrwert. Besonders die Umsetzung neuer Ernährungsgewohnheiten stellt ein großes Problem für vielen Menschen dar, weshalb ich auch im Podcast viel dazu mitgeben möchte.

Zuletzt habe ich auch selbst während des Studiums ein kleines Buch zum Thema “Ernährungsumstellung” geschrieben. Das ganze Werk steht kostenlos für dich zum Download bereit. Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen! Falls ja, würde ich mich über Feedback riesig freuen! 🙂

E-Book gratis Dietsecrets