Conversion Optimierung Agentur für B2B Firmen

Website Conversions intelligent optimieren und Umsatz nachhaltig steigern.
Siegers Media Geschäftsführer bei der Arbeit
Robert Siegers

Der nächste Schritt

Kostenfreie Strategieberatung.

Conversion Optimierung Agentur Siegers Media

Als Conversion Optimierung Agentur ermittelt Siegers Media die Usability-Schwachstellen Ihrer Website mithilfe von ausgereiften Analysen zur Nutzerwahrnehmung. Von den zahlreichen Lösungsstrategien erhalten Sie professionelle Unterstützung zur Best Practice – der für Sie besten Option. Durch intelligente Conversion Optimierung können Sie ganz einfach die Online-Assets Ihres Unternehmens aufpeppen und — sowohl kurz- als auch langfristig — Ihrem Umsatz beim Wachsen zuschauen.

Was bedeutet Conversion Optimierung?

Bei der Conversion Rate Optimierung — kurz CRO — dreht es sich um einen Bestandteil des Online-Marketings. Ziel ist die Kontrolle und Verbesserung der Konversionsrate in den Online-Absatzkanälen der einzelnen Unternehmen.

Vereinfacht geht es darum, die Besucher Ihrer Seite zu loyalen und wiederkehrenden Käufern zu machen. Wieder im Fachjargon dreht es sich bei der Konversionsrate um das Verhältnis zwischen den Besuchern Ihrer Webseite und Ihren tatsächlichen Käufern.

Neben dem primären Ziel Ihrer Website bestrebt CRO die Umwandlung von passiven Besuchern zu langfristigen Käufern. Durch Nutzung von Insights und Daten geht es darum, Ihren Key Performance Indicator (KPI) zu erhöhen. Ohne Struktur scheitert langfristig jede noch so schöne Webseite. Unser datengetriebener Optimierungsprozess führt zur kontinuierlichen Verbesserung Ihrer Präsenz im World Wide Web. Auf der anderen Seite sind Unternehmen, welche diese wertvollen Strategien nicht nutzen, früher oder später “zum Tode” verurteilt.

Die Frage nach einer guten Conversion Rate für B2B Unternehmen ist nicht ganz leicht zu beantworten, da kaum Benchmarks für die Industrie Branchen vorhanden sind. Auch wenn ein B2B Marketer bestimmte Daten zur Verfügung stellt, sollten Sie deren Vergleichbarkeit trotzdem auf den Grund gehen. Klären Sie daher ab:

  • Auf welchen Kanal bezieht sich die Conversion Rate? 
  • In welchem Land erfolgte die Messung? 
  • Geht es um Macro- oder Micro-Conversions? 
  • Um welche Produkte handelt es sich? 
  • Um welche Branche geht es genau?

Grundvoraussetzung zur B2B Conversion Optimierung ist ein durchdachtes Geschäftsmodell mit konkurrenzfähigen Leistungen. Sieht Ihr (potenzieller) Kunde keinen Mehrwert in Ihren Leistungen, werden Ihnen selbst die besten Maßnahmen nicht helfen können.

Unsere Maßnahmen für eine höhere Conversion Rate

Zwar ist die Unternehmenswebsite der Dreh- und Angelpunkt zur Generierung von Conversions im digitalen Marketing. Allerdings wird das Verhalten des Users durch bestimmte Faktoren beeinflusst. Für die Conversion Optimierung haben wir deshalb keine Standardrezepte. Zumeist sind mehrere Maßnahmen erforderlich: Die Optimierung von Sales Funnel, Landingpages oder Produktseiten und andere Aktionen.

Im B2B-Marketing reicht es nicht aus, nur die jeweilige Zielgruppe zu kennen und sozusagen ein Gefühl bei der Gestaltung von Internetseiten zu haben. Damit Sie dauerhaft erfolgreich sind, nutzen wir volles Potenzial.

Mithilfe von A/B Testing können Conversion Optimierungs Agenturen herausfinden, welche Optionen den Nutzer auch wirklich überzeugt haben. So haben wir die Möglichkeit, Farbgebung, CTA-Formulierungen, Bilder sowie die Platzierung des Formulars gegeneinander zu testen. 

Anschließend lassen sich die neu erstellte Variante mit der ursprünglichen Version vergleichen. Die Version mit der besten Performance schneidet nun – zumindest datenbasiert — am besten ab. 

Auch sogenannte Heatmaps eignen sich als ein Tool dazu, um konkrete Informationen über das Nutzerverhalten zu erhalten. Die Heatmap veranschaulicht uns mittels eines Wärmebildes Ihrer Website, mit welchen Elementen und Bereichen Ihre Nutzer interagieren und dementsprechend die größte Aufmerksamkeit schenken. 

Dadurch können wir ein ideales Bild machen, welche Bereiche fokussiert und welche ignoriert werden sollten. Auf diese Weise können wir sicherstellen, dass das Feedback direkt vom User kommt. Wir berufen uns hierbei immer auf die Customer Centricity – denn, wie heißt es so schön: Der Wurm muss dem Fisch schmecken, nicht dem Angler! 

Vor allem beim Kauf im Internet wird das Kaufverhalten enorm von den Kundenbewertungen beeinflusst. Ähnlich wie bei persönlichen Empfehlungen wird auch bei Kundenrezensionen Vertrauen beim Interessenten geweckt. Das Bewerten nach dem Kauf im Netz ist mittlerweile gang und gäbe. 

Doch wie bringen Sie den Kunden dazu, (insbesondere positive) Bewertungen abzugeben? Der Kunde muss ermuntert werden, Ihnen seine Erfahrungen mitzuteilen. Zum Beispiel After-Sales-Mails bieten eine hervorragende Möglichkeit, die Kunden zum Teilen ihrer Erfahrungen zu animieren. Sie sollten solche Nachrichten innerhalb eines bestimmten Zeitraumes und im Anschluss an die Bestellung versenden. 

Die Motivation, zur Bewertung eines Produktes, ist überwiegend niedrig und bietet keinen Mehrwert. Solch ein Anreiz entsteht eher nach dem Prinzip der Reziprozität. Ganz nach dem Motto „Wie Du mir, so ich Dir!“ Der Kunde soll durch einen Anreiz zum Schreiben einer Kundenbewertung ermuntert werden. An dieser Stelle wäre für B2B Unternehmen zum Beispiel ein Preisnachlass geeignet.

Vermeiden Sie unbedingt Sprüche wie „Wir möchten unseren Service verbessern“ oder „Ihre Meinung ist uns wichtig“. Sie sind zwar sehr beliebt, werden jedoch meist ignoriert. Daher ist es sehr wichtig, Ihrem Kunden einen Grund zu liefern, um eine Bewertung abzugeben. 

Hat er den Weg zum Bewertungsformular gefunden, sollte es bei der Eingabe schnell gehen. Der Aufwand muss durch hilfreiche Hinweise minimiert werden. Dies erleichtert einerseits die Erstellung der Rezension für den Kunden und steigert andererseits die inhaltliche Qualität Ihres Eintrages. 

Bei der User Experience (UX) geht es um eine optisch ansprechende Web-Präsenz zum Interagieren mit dem Nutzer. Bei der Usability geht es primär um die Optimierung des Nutzungsverhaltens wie die B2B Leadgenerierung. Die Usern Experience hingegen umfasst zusätzlich psychologische, emotionale und optische Faktoren – der Besuch der Website soll für den User ein angenehmes Erlebnis sein. 

Je positiver die Erfahrungen des Users mit der Marke oder den Leistungen eines Unternehmens sind, desto eher bleiben diese Erfahrungen im Gedächtnis. Unter anderem wirken sich Pop-Ups, Bilder von schlechter Qualität ein altbackenes Design, ewige Ladezeiten, ein ellenlanger Fließtext sowie Bilder in schlechter Qualität negativ auf Ihre User Experience aus. 

Laut Hubspot haben die ersten fünf Sekunden der Ladezeit den größten Einfluss auf Ihre Conversion Rate. Diese sinkt um 4,4 Prozent nach jeder Sekunde Ladezeit. Befolgen Sie daher folgenden Grundsatz:

Der Nutzer steht mit seinen Bedürfnissen immer an oberster Stelle. Ihr digitaler Auftritt sollte stets ein nützliches und angenehmes Erlebnis für Ihre Zielgruppe sein! 

So hilft beispielsweise die Suchfunktion Ihrem Interessenten, schnell für ihn wichtige Informationen zu finden. Die Inhalte müssen leicht verständlich sein und Ihren Besuchern Mehrwert bieten. Das Nutzen von Aufzählungen, Grafiken sowie (Unter-)Überschriften und Videos tragen ebenso einen großen Teil zur positiven Nutzerwahrnehmung bei. Eine reine Werbeshow würde hier allerdings nach hinten losgehen. 

Trust-Siegel, Kundenstimmen oder Referenzberichte wecken hingegen Vertrauen und untermauern die Glaubwürdigkeit eines Unternehmens. Beachten Sie zudem die für die relevanten Inhalte konzipierten Touchpoints. Wenn potenzielle Kunden hauptsächlich mit dem Smartphone surfen, sollte der Inhalt unbedingt mobil-optimiert sein. Sitzt Ihre Zielgruppe überwiegend am Desktop, sodass sie sich im Büro keine Videos mit Ton anhören kann, ist dies bei der Erstellung Ihrer Content-Formate ebenfalls zu berücksichtigen. 

Überlegen Sie, wo Sie Ihre Call-to-Actions platzieren möchten, sodass sie nicht aufdringlich, aber trotzdem präsent sind. Achten Sie darauf, dass die Handlungsaufforderungen konkret und deutlich formuliert sind. Negative Handlungsaufforderungen wie „abbrechen“ sollten dementsprechend vermieden werden. Darüber hinaus empfehlen wir Ihnen, dem Nutzer Formulare bereitzustellen, die er ausfüllen muss, um sich Inhalte herunterladen zu können. Doch Vorsicht, in der Kürze liegt die Würze. Müssen zahlreiche Felder ausgefüllt werden, kann der Schuss ganz schnell nach hinten losgehen. 

Diese Erfahrung haben wir als Conversion Optimierungs Agentur mit jahrelanger Erfahrung im B2B Industriemarkt bereits häufig gemacht. Besonders technische Firmen die an Ingenieure und technische Einkäufer verkaufen, haben nicht selten zu umfangreiche Kontaktformulare oder Anfragetools, die eher abschreckend auf Einkäufer wirken.

Das Formular muss unkompliziert und schnell auszufüllen sein. Vorausgefüllte Texte in einzelnen Feldern stellen eine große Hilfe für den User dar. Meist erzielen Kleinigkeiten die größte Wirkung. 

Fragen Sie sich daher am besten selbst, ob und wie viele Daten Sie preisgeben würden. Es versteht sich von selbst, dass Leadgenerierung überwiegend das primäre Ziel im B2B ist — die Nutzer dürfen keineswegs mit ellenlangen Registrierungsformularen konfrontiert werden, da ansonsten im schlimmsten Fall überhaupt keine Leads generiert werden. 

Unsere Kundenreferenzen als Conversion Optimierung Agentur

FAQ — Häufig gestellte Fragen zum Thema Conversion Optimierung Agentur

Conversion Optimierung ist kein kurzfristiges Projekt. Rahmenbedingungen zu analysieren und Conversion nachhaltig zu optimieren, nimmt viel Zeit in Anspruch. Zudem können verschiedene Marktveränderungen in die Quere kommen, die kontinuierlich überwacht werden müssen. Konkurrenz, Relevanz, Preissteigerungen oder auch Suchverhalten können alle Bestrebungen schnell zunichtemachen. Deshalb ist Conversion Rate Optimierung ein dauerhafter Prozess, bei dem wir Sie als Agentur gerne unterstützen.

Der Kostenfaktor ist sicherlich ein wichtiges Thema für Sie, wenn Sie sich entschieden haben, die Conversion Optimierung bei einer Web Agentur durchzuführen. In Anbetracht der vielzähligen Möglichkeiten ist es nachvollziehbar, warum wir für die Conversion Rate Optimierung keine pauschalen Beträge nennen können. 

Die Kosten sind je nach Auftrag und Optimierungsbedarf der Website sehr unterschiedlich gestaltet, wobei viele verschiedene Faktoren eine Rolle spielen. Sollten Sie mehr Informationen diesbezüglich benötigen, kontaktieren Sie uns bitte jederzeit. Wenden Sie sich an unser kompetentes Team telefonisch, per E-Mail oder über vereinbaren Sie einen unverbindlichen Termin auf unserer Website. Wir sind stets für Sie da und freuen uns, all Ihre Fragen ausführlich zu beantworten. Unser Ziel ist es, Ihnen einen wirtschaftlichen Lösungsansatz anzubieten, der Ihre Bedürfnisse und Anforderungen in jeder Hinsicht abdeckt.

Bei Conversion Elementen handelt es sich um Webdesign-Elemente, die zum Generieren von Traffic dienen sollen. Tatsächlich können verschiedene Designelemente sogar Ihrer Conversion schaden. 

Hier ein paar Beispiele:

Stockfotos: Ein professioneller Artikel kann durch grässliche Bilder ganz schnell ruiniert werden. Auf der anderen Seite kann ein miserabler Text durch professionelle Fotos aufgewertet werden. 

Unklare Botschaften: Erstellen Sie Website mit der Lesbarkeit eines Levels der 7. oder 8. Klasse. Laut Studien sind leicht verständliche Namen und Wörter sogar glaubwürdiger als komplizierte. 

Eine klare und logische Gliederung: Die Struktur Ihres Auftritts spielt eine entscheidende Rolle. Folgende Punkte haben unter anderem einen enormen Einfluss auf die Qualität einer Webseite:

  • Kurze Sätze 
  • Übersichtliche Abschnitte 
  • Einteilung in (Unter-)Überschriften 
  • Aufzählungen 
  • Vorteile/Nachteile
  • Bilder 
  • FAQ

Ladezeiten: Beispielsweise große, hochauflösendende Bilder oder Gif’s beeinträchtigen ebenfalls die Qualität Ihrer Internetseite und können schnell das Gegenteil bewirken. 

Falls Sie mehr Fragen zum Thema Ladezeiten und PageSpeed haben, sprechen Sie uns im Rahmen der Suchmaschinenoptimierung an.

Robert Siegers

Der nächste Schritt

Kostenfreie Strategieberatung.